Kurse die ich im 2021 gemacht habe:

jahresr├╝ckblog21

­čŤáJournaling mit Katharina Walther von celebrate being :
Gleich am 1. Januar 2021 habe ich den Kurs mit Katharina Walther gemacht Journaling – nicht dass ich zuvor kein Tagebuch geschrieben h├Ątte, ich bin seit ein paar Jahren fleissig dabei – aber das ging ja jetzt noch etwas tiefer, vorallem war ich total aufgeregt auf die Methoden, was Neues lernen & auch mit Anderen zusammen was tun….. f├╝r mich der perfekte Start ins neue Jahr n├Ąmlich bewusst was f├╝r mich tun und auch so ein bisschen einen ├ťberblick erschaffen, nachsehen, nachlesen k├Ânnen was ich so erlebt, erreicht, nicht erreicht habe…..

Ich war ja auch gerade noch mit den Rauhn├Ąchten voll im Gange und da fiel mir erneut auf, wie sch├Ân es ist nachlesen zu k├Ânnen, was ich doch schon umgesetzt habe – auch grad in schwierigen Zeiten, an Tagen, wo ich wieder Mal das Gef├╝hl habe, es geht so gar nix!!! stellt mich das dann doch wieder auf und ich errinnere das doch nicht alles nur Sch*** ist/war.

Der Kurs dauerte 4 Wochen und wir erhielten wenn ich mich recht errinnere, 1x pro Woche eine Email mit einem oder mehreren Videos sowie eine oder zwei Methoden, Rangehensweisen…..& ganz viel Herzblut, Anleitungen, Tipps und Erkl├Ąrungen sowie pers├Ânliche Erfahrungsberichte von Kahtarina!

Ich legte also am Nachmittag des 1. Januars, ganz begeistert, im Wohnwagen mit Solarstrom, Hotspot vom Handy!!!! los und es hat ├╝berraschenderweise gut geklappt, war gen├╝gend Batteriepower vorhanden – die Batterien wurden nicht zu sehr belastet und auch die Verbindung war bestens! Ich war durch und durch happy und liess mir meine Freude durch Nix & Niemanden nehmen! Da es ja Winter war, sprich wenig Tageslicht, es wird sehr fr├╝h dunkel, habe ich nur das Intro geschaut, Rest machte ich dann doch am n├Ąchsten Morgen, sobald die Sonne wieder draussen war….. soviel zum Thema autark!

Auch gab Katharina nat├╝rlich nicht nur Tipps zum journaling sondern viel viel Mehr, hier die f├╝r mich am wertvollsten Inputs:

Immer wieder nachzufragen: Wonach richte ich meine Aufmerksamkeit?
Jeden Abend 3 bis 5 Dinge wof├╝r ich dankbar bin (dieses Ritual machen wir ja bereits seit ein paar Jahren) – wichtiger Impuls dazu war jedoch: f├╝hle es nochmals & neu kam dazu:

was w├╝nsche ich mir f├╝r morgen und beides aufschreiben im Tagebuch. Dann s Tagebuch gleich in der unmittelbaren N├Ąhe vom Bett lassen, damit ich dann

am n├Ąchsten Morgen wenn ich erwache, etwas liegen bleibe und mich mental daran erinnere, was ich aufgeschrieben habe & falls ich s vergessen haben sollte, es gleich nochmals nachlesen kann….

Fokusrad:

Das Allerwichtigste dabei ist: nie aus dem Mangel heraus! Ganz sachlich, wo ist mein jetztiger Standpunkt, sprich wo ich jetzt gerade stehe, ein Gedanke, der Gedanke, der sich am besten anf├╝hlt und wahr ist da f├Ąngt die Reise an das Thema kann eigentlich jedes sein, ein Bereich in dem ich mich besser f├╝hlen m├Âchte: Und so kam es das mein allererstes Fokusrad das Thema Geldfluss & Business bekam.

Ich fand dann schnell raus, dass ich das Thema zu breitgef├Ąchert gew├Ąhlt hatte und mich da schon ganz genau festlegen darf, worum es eigentlich wirklich geht – hinsehen – Bestandesaufnahme, dann Vorw├Ąrtsblick & einen Schritt um den anderen bis das Rad voll ist……

Es folgten wie gesagt, viele weitere Fokusr├Ąder, das Geilste daran war, das Allererste, das ich zusammen mit Leoni gemacht hatte war dem Thema UMZUG gewidmet, wohlgemerkt ich hatte weder Geld noch Vitamin B oder C noch irgend einen Plan wohin es gehen sollte – am selben Tag hatten wir unser neues Haus mit all den Features die wir uns gew├╝nscht hatten (Backofen, Natur pur, Steinhaus,…) die Reise in die tiefe Heilung hatte somit begonnen…
Auch hatte ich kein Auto f├╝r den Umzug, keine Teller oder K├╝chenutensilien, kein Bett, und hey es war alles da was wir brauchten und wir bekamen noch viel mehr dazu: die Hausbesitzerin hat all ihre Freundinnen zusammengetrommelt und die brachten uns genau das, was wir uns gew├╝nscht haben, was uns gefehlt hatte und noch Lebensmittel dazu – es war ein Wunder nach dem Anderen – also nochmals zum mitschreiben und nie nie wieder vergessen: wage den 1. Schritt, triff einfach die Entscheidung – es passt nicht mehr hier, wir m├╝ssen hier weg, der Rest kommt…..


Wichtiger Spruch zu diesem Jahres- und JournalingkursAuftakt:

Ein Gewinner ist ein Tr├Ąumer, der nie aufgibt!

Nelson Mandela

Am 14. hab ich dann wieder ein Fokusrad gemacht: Thema Strukturen in meinem / unserem Leben.

Ich habe noch viel viel mehr Methoden in Katharina’s Journaling Kurs gelernt, am Fokusrad bin ich am allermeisten h├Ąngengeblieben drum an dieser Stelle nur dieses hier ausf├╝hrlich vermerkt! Denn ich fokussiere auf das was mich erf├╝llt, was mir gut & in Leichtigkeit von der Hand geht und vorallem: mein Herz zum springen, zum lachen bringt….

­čŤá Von Thom Bond Mitgef├╝hl als Weg diesen Kurs hatte ich im letzten Jahr bereits angefangen und war immer wieder am hinten nachhinken, am wieder nicht weitermachen, es schleifen lassen…. Wie mit vielem Anderen auch: es braucht Disziplin, als ich dann WiFi hatte, gings besser, da habe ich alle Videokonferenzen mitgemacht und das hat mich dann auch jeweils motiviert, die Lektionen zu lernen….. das Sch├Âne ist: ich kann immer mehr im Alltag umsetzen und das ist wahre Freude! Es gibt noch 1’000 Dinge mehr zum Kurs zu sagen, jedoch an dieser Stelle fasse ich mich kurz. Nur soviel: ich bin unendlich dankbar all die Methoden & Mitgef├╝hl als festen Bestandteil in meinem Leben zu haben ­čĺ»­čÖĆÔŁĄÔÇŹ­čę╣.

Ab Mitte des Jahres hab ich dann bei Gabi Vania & Katja Krauss, den LovingAnimals Kurs begonnen, Mitgef├╝hl als Weg mit den Tieren – wow da bin ich noch voll dran…, dazu sp├Ąter mehr wenn ich auf all die Erlebnisse mit unseren Tieren zu schreiben komme……

Sch├Âner Tiger

Welche Kurse haben Dich ber├╝hrt im2021? Was bedeutet lernen allgemein f├╝r Dich? Wie oft lernst Du? Ich lerne t├Ąglich dazu und richte meinen Blick immer wieder auf Neues, denn das bedeutet f├╝r mich wachsen, vorankommen…….

Una respuesta a «Kurse die ich im 2021 gemacht habe:»

Deja un comentario

Blog at WordPress.com.

A %d blogueros les gusta esto: